Projekte


Der erste (Halb-) Jahresrückblick

Das erste Halbjahr ist vorüber und wir schauen zurück auf einige interessante und spannende Projekte die wir in der ersten Jahreshälfte durchführen konnten. Hier ein kurzer Streifzug:

Das Jahr beginnt, wie immer, bereits am 1. Januar mit Europas größter Neujahrsinszenierung. Dem Warnemünder Turmleuchten. Ca. 90.000 Gäste besuchten 2018 dafür das kleine Fischerdorf an der Ostseeküste. Die STAGE MOBIL Veranstaltungstechnik GmbH übernahm die Produktionsleitung im Auftrag der Hanseatische Eventagentur GmbH und konstruierte die Podeste, auf denen die Sponsoren Ihre Fahrzeuge präsentieren konnten. Im nächsten Jahr findet die Show bereits zum 20. Mal statt. Ein Jubiläum, auf das wir uns ganz besonders freuen.

Für die Fahrradmesse in der Hansestadt Rostock konstruierten wir im Januar eine Rampe, an der Besucher unter anderem die neusten E-Bike Modelle testen konnten.

Im Auftrag des Rostocker Zoos entwarfen und konstruierten wir eine Aussichtsplattform, von der aus die Besucher seit April die Fortschritte am Bauprojekt des Polariums beobachten können.

„Schiffe gucken“ ist angesagt am alten Fähranleger auf dem WIRO-Parkplatz  auf der Mittelmole in Warnemünde. Von Mai bis Oktober steht unsere neue Tribüne mit 296 Sitzplätzen allen Besuchern und Schaulustigen kostenfrei zur Verfügung, um das regen Treiben an Rostocks Hafeneinfahrt zu bestaunen.

Traditionell eröffnet wird die Open-Air-Saison mit der Waren-Müritz-Sail zum Herrentag. Die Hauptbühne (unser MS-System) mit FoH und ein Pressetower von STAGE MOBIL sind seit vielen Jahren fester Bestandteil dieser Veranstaltung. Diese Baustelle ist auch das Orakel für unsere Saison. So wie das Wetter beim Aufbau der Waren-Müritz-Sail ist, so wird es das ganze Jahr sein. Seit vielen Jahren können wir uns auf diese Vorhersage verlassen. Und in diesem Jahr war es sehr heiß!

Für die Rocklegenden bauten wir Ende Mai zum wiederholten Mal unsere größte CS-Bühne und 2 FoH’s in die Naturbühne Ralswiek. In einem sehr engen Zeitfenster musste die Bühne auf- und wieder abgebaut werden, da uns ansonsten der Pirat Klaus Störtebecker von seinem Hof gejagt hätte. Dank durchdachter Logistik und einem guten Team hat das erfolgreich funktioniert.

Im Juni folgten unter anderem die Klassiknacht im Zoo, bei der STAGE MOBIL für die Produktionsleitung und den Bühnenbau verantwortlich zeichnet, sowie das Fischerfest am Schwanenteich mit unserer beliebten LS-Bühne.

Der 38. Hansetag, ausgetragen dieses Mal durch die Hansestadt Rostock, umfasst eine Vielzahl von Veranstaltungen. Unter anderem wurde die STAGE MOBIL GmbH  mit der technischen Ausstattung und Betreuung der Delegiertenversammlung sowie des Rostockers Ümgangs mit der Ansprache der Ministerpräsidentin von MV Manuela Schwesig und des Oberbürgermeister der Hansestadt Roland Methling beauftragt.

Im Rahmen der 800 Jahr Feier unserer Stadt fand die Veranstaltung „Rostock singt“ im Juli statt. An einem historischen Ort fanden sich sieben Shantychöre und der Chor des Rostocker Volkstheaters zusammen. Höhepunkt war das gemeinsame Singen aller Chöre und der Gäste am Ludewigbecken im Stadthafen Rostock. Die STAGE MOBIL Veranstaltungstechnik GmbH baute unter optimaler Platzausnutzung eine CS-Bühne mit 10 m x 10 m Auftrittsfläche und einem sechsstufigen Chorpodium.

Und nach dem wir für die Deutschen Jugendmeisterschaften des DLV  mit einer Stufenüberbauung im Leichtathletikstadion mehr Platz für Regie und Presse geschaffen haben, schauen wir nun voller Vorfreude auf das nächste halbe Jahr mit tollen großen und kleinen Produktionen.

 

 


zurück