Open Air mit Peter Maffay und STAGE MOBIL * Bühne, FoH, Loading Dock

logo stagemobil veranstaltungstechnik gmbh

Aktuelles

Die aktuelle STAGE MOBIL Imagebroschüre steht zum Download bereit.

 
 

 
30.08.2017 - STAGE MOBIL Veransaltungstechnik GmbH
HanseMesse Rostock - Ersatzspielort der StadtHalle Rostock
15.09.2016 - STAGE MOBIL
Strandräuber IRONMAN 70.3
18.08.2016 - STAGE MOBIL
ZDF Sommerinterview in Rostock
18.07.2016 - STAGE MOBIL
79. Warnemünder Woche und Sportbeacharena
25.05.2016 - STAGE MOBIL
Die Rocklegenden in Ralswiek
 
Sie interessieren sich für
unsere Leistungen?
0 381 / 12 83 76 - 0
de |
en |
Rostock | 20.09.2017
Sie sind hier Startseite >>
12.05.2012 - Stage Mobil

Peter Maffay Open Air in Ralswiek

Mit Peter Maffay in die Open Air Saison 2012

Am 12.05.2012 startete Peter Maffay seine Deutschlandtournee in Ralswiek auf Rügen. Auch für die STAGE MOBIL Veranstaltungstechnik GmbH war dies der Start in die Open Air Saison 2012.

Die Naturbühne Ralswiek, mit Ihrem Seesand und der integrierten hydraulischen Hebebühne als sensiblen Baugrund und Ihren fertigen Kulissen für die Aufführungen der Störtebeker Saga, stellten die Bühnenbauer von Stage Mobil vor besondere Anforderungen. Eine exakte CAD-Planung war ebenso notwendig, wie eine große Flexibilität in der logistischen Planung aufgrund der eingeschränkten Platzverhältnisse. Die Statik der Bühne wurde, entsprechend der zusätzlich einzubringenden Dachlasten für die Windzone 4 Küstengebiete und Ostseeinseln, nochmals angepasst.

Auf der Bühne mit 14,50 m x 10,28 m Auftrittsfläche präsentierte der Deutschrocker neue, wie auch alte Hits in seiner unverwechselbaren romantisch, rockigen Art. Eine 14 m x 6 m große Videowand als Hintergrund in der Bühne machte das Geschehen auf der Bühne weithin sichtbar. Mit 1,3 t pro Sidewing in der Bühne, sorgte ein Line-Array System von Meyer Sound für den richtigen Ton. Die Wings boten zudem genügend Platz für den Monitormix, für den Guitar Tech, sowie Stauraum für diverse Cases. Die extra für dieses Konzert gebaute, doppelte Rückwand, schaffte noch einmal zusätzlich überdachten Platz für die Videoregie, einen sicheren Umgang, sowie weiteren Stauraum.   Als FoH’s standen zwei zweistöckige Konstruktionen zur Verfügung. Der Ton-FoH mit einer Grundfläche von 4,14m x 2,57m und der Licht- und Video-FoH mit einer Grundfläche von 4,14m x 3,86m. Auf den oberen Etagen standen jeweils zwei Verfolger.

Die komplizierte Ladesituation auf der Naturbühne Ralswiek und die Bühnenhöhe von fast 2 Metern machten den Einsatz eines Loadingdocks an der Vorderseite der Bühne notwendig. Hier entschied man sich für ein Zwischenpodest der Größe 5,14m x 2,07m. Dieses konnte ja nach Bedarf per Radlader an die gewünschte Position gebracht werden. Ein zeitaufwendiges Auf- und Abbauen entfiel dadurch.